top of page

Süßkartoffel-Brownies

Aktualisiert: 21. März

Schnell und einfach gemacht. Super saftig und schokoladig.


Leckere Süßkartoffelbrownies mit Schokolade und Puderzucker
Schokoladige Süßkartoffelbrownies, super saftig und schokoladig


**Zutaten:**

- 1 Tasse weichgegarte Süßkartoffeln von Sönke ( siehe Rezept) | entspricht ca. 4 kleinen oder 3 mittelgroßen Süßkartoffeln

- 1/2 Tasse Back-Kakao

- 1/2 Tasse Mehl

- 1/2 Tasse Zucker (Zuckerrübe)

- 1/4 Tasse geschmolzene Butter

- 2 Eier

- 1/2 Tasse Schokoladenstückchen oder Schokoladenchips

- 1 Tüte Vanillezucker

- 1 gestrichener Teelöffel Backpulver

- 1 Teelöffel Zimt

- Eine Prise Salz

- Puderzucker



**Anleitung:**


Vorab für die gegarte Süßkartoffel (lässt sich auch portionsweise einfrieren):

ungefähr zwei mittelgroße Süßkartoffeln waschen und in Hälfte durchschneiden. Nicht schälen. Süßkartoffeln mit der Schnittfläche nach unten auf ein Backblech mit Backpapier legen. Oben mit der Gabel ein paar mal einstechen. Im Backofen bei 220 Grad garen, bis die Schale faltig geworden und die Süßkartoffel innen schön weich ist. Sie lassen sich dann problemlos aus der Schale lösen. Dauer je nach Größe ca. 30 Minuten, wobei kleine Süßkartoffeln hier natürlich schneller weich sind.


Backofen dann für den Kuchen auf 180 Grad Celsius absenken.


Los geht's mit dem Kuchen:

  1. Weiche Süßkartoffel (darf noch warm sein), Kakaopulver, Mehl, Zucker, Zimt, geschmolzene Butter, Eier, Vanillezucker, Backpulver und eine Prise Salz in einer Schüssel gut verrühren.

  2. Füge die Schokoladenstückchen oder -chips hinzu und rühre sie vorsichtig unter den Teig.

  3. Kleide eine Backform, oder eine Auflaufform mit Backpapier aus. Gieße den Teig in die vorbereitete Form und streiche die Oberfläche glatt. Streue bei Bedarf noch ein paar Schokostückchen auf den Teig.

  4. Backe die Brownies im vorgeheizten Ofen für ca. 30 Minuten, bis ein Zahnstocher in der Mitte sauber herauskommt.

  5. Hebe die Brownies mithilfe des Backpapiers aus der Form und schneide sie in Quadrate.

  6. Bestreue deine Brownies mit Puderzucker. Super lecker, auch wenn die Brownies noch warm sind. Probiert es mal aus :)


Guten Appetit!


Comentarios


Los comentarios se han desactivado.
bottom of page