© 2020 Strampe Agrar GbR - An der Aue 12 - 29549 Bad Bevensen - DE-ÖKO-006 - Impressum

Saftiger Süßkartoffel-Cheesecake Mit Karamell und Zimt




Zutaten:

Für den Boden:

- 150g Lotus Kekse (Karamell-Kekse)

- 50g Amarettini

- 60g Zucker

- 50g flüssige Butter


Für die Füllung:

- 400g Sönkes Süßkartoffeln

- Abgeschälte Zitronenschale

- 20g Stärke

- 4 Eier

- 250g Quark - 550g Frischkäse - 150g Zucker - 1 Tüte Vanillezucker - 2 TL Zimt

- 1 Prise Piment - Salz

Für die Soße:

- 100g Zucker

- 40g Butter

- 60g Sahne

- etwas Salz



1. Süßkartoffeln schälen und in kleine Stücke schneiden. In einen Kochtopf geben und mit Wasser bedecken. Die Zitronenschale, 1 TL Salz und 1 TL Zucker dazu geben und die Süßkartoffeln weich kochen. Anschließend Wasser abgießen, alles pürieren und Masse abkühlen lassen.


2. Kekse und Amarettini in einem Gefrierbeutel mit einer Teigrolle zermalen. Krümel in einer Schüssel mit dem Zucker und der flüssigen Butter vermengen. Alles in eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben, verteilen und mit einem Löffel festdrücken. Nun die Kuchenform in den Kühlschrank stellen.


3. Quark, Frischkäse und die abgekühlte Süßkartoffelmasse mit dem Mixer glattrühren. Nun den Zucker, Vanillezucker, Zimt, Piment und Salz dazu geben und verrühren. Nach und nach die Eier hinzufügen und alles zu einer glatten Masse verrühren. Zum Schluss die Speisestärke (am besten durch ein Sieb einstreuen) unterrühren. Den Ofen auf 200°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.


4. Die Springform aus dem Kühlschrank holen und die Süßkartoffel-Frischkäsemischung über einen Löffelrücken in die Form gießen und alles glatt streichen. Alles für einige Minuten ruhen lassen, damit Luftblasen entweichen können. Kuchenform anschließend in den Ofen stellen und den Kuchen für 10 Minuten bei 200°C backen. Den Ofen dann auf 135°C herunterschalten und den Kuchen für weitere 50 Minuten backen.


ACHTUNG: Kuchen anschließend nicht aus dem Ofen nehmen, sondern Ofen ausschalten und den Kuchen für weitere 2 Stunden im Ofen (ungeöffnet) ruhen lassen. In der Zwischenzeit die Karamellsoße vorbereiten.


5. In einem Topf bei mittlerer Hitze den Zucker schmelzen und bräunen lassen (ca. 10 Minuten). Ab und zu den Zucker umrühren, damit er gleichmäßig bräunt und nicht anbrennt.

Bei einer schönen mittelbraunen Farbe, wenn der Zucker komplett aufgelöst ist, die Butter hinzugeben und schnell mit einem Rührbesen unterrühren.


5. Karamellansatz vom Herd nehmen und zügig die Sahne sowie etwas Salz unterrühren. Alles so lange rühren, bis eine glatte Soße entstanden ist. Soße in ein extra Gefäß füllen und abkühlen lassen.


Sobald der Kuchen abgekühlt ist, kann er mit der Karamellsoße übergossen werden. Sollte die Soße fest geworden sein, leicht im Wasserbad "anwärmen", damit sie wieder flüssig wird.


Der Kuchen schmeckt am besten, wenn er über Nacht im Kühlschrank durchgezogen ist. Die Soße kann auch erst am nächsten Tag über den Kuchen gegeben werden.